Kraftgeräte

Ein sogenannter Bauchtrainer stärkt gleichzeitig die Rücken- und Bauchmuskulatur. Eine trainierte Körpermitte sorgt für eine perfekte Körperhaltung und einen geraden Gang. Beim Trainieren mit einem Bauchtrainer liegt der Bauch auf einer gepolsterten Vorrichtung. Die Beine klemmt man hinter eine Fußgelenkvorrichtung. Anschließend bewegt man den Oberkörper auf und ab. Durch diese Übung wird gleichzeitig die Rücken- und Bauchmuskulatur trainiert. Wichtig ist es, die Übungen behutsam und nicht zu schnell auszuführen. Im Fitnessstudio kann man eine Einweisung durch einen Fitnesstrainer erhalten., Gern genutzte Trainingsgeräte bei Frauen sind unter anderem das Laufband oder der Crosstrainer. Die Fitnessgeräte trainieren die Ausdauer der Sportler. Bei dem Crosstrainer ähnelt die Bewegungsform der des Gehens. Durch die Bewegung werden verschiedene Beinmuskeln und gleichzeitig die Armmuskel trainiert. Je nach Widerstand werden mehr Muskeln beansprucht. Auf einem kleinen Monitor werden zahlreiche Angaben zum Training gemacht. Zum Beispiel: Distanz, km und Kalorien., Negativbanks sind Bänke, die man zum Hanteltraining benötigt. Zum Trainieren legt man sich mit dem Rücken auf die Flachbank und hebt eine Langhantel mit zwei Händen in die Höhe. Trainingsbänke sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Je nach Modell kann der Bauch, die Arme, die Oberschenkel oder der Rücken trainiert werden. Man sollte bei der Anschaffung immer auf das max. Traggewicht der Bank achten. Manche Trainingsbänke sind auf hundert oder hundertfünfzig kg ausgerichtet. Desweiteren unterscheiden sich die Trainingsbänke in der Größenordnung, der Art der Füße und in der Polsterung der Liegefläche. Einige Hantelbänke kann man in der Höhe verstellen. Auf diese Weise erweitert sich der Trainingsbereich. Es gibt Flachbänke im World Wide Web oder im Fachgeschäft zu bestellen. Es gibt ein umfangreiches Warensortiment an Zubehörteilen. So gibt es z.B. eine Flachbank mit Langhantelset, unterschiedliche Hantelformen oder Multifunktionstrainingsgeräte., Im Fitnesscenter sind meist eine Vielzahl an Laufbändern aufzufinden. Die Laufbänder sind meistens im Ausdauerbereich zu finden. Auf dem Laufband kann man die Geschwindigkeit und bei Bedarf einen Anstieg einstellen. Es gibt zahlreiche verschiedene Workout-Programme. Aus diesem Grund kann man zum Beispiel Gewichtsverlust oder Intervalltraining wählen. Der Sportler kann ein individuelles Programm auswählen. Der Sportler kann Körpergewicht, Lebensalter und Größe eingeben. Während des Trainings wird die Restzeit, der Kalorienverbrauch und die zurückgelegte Distanz eingeblendet. Laufbänder sind unter Sportlern sehr beliebt. Speziell, wenn es regnet, ist das Laufband eine gern genommene Alternative.Eine kurze Einweisung ist zu empfehlen, damit es zu keinen Verletzungen kommt. Durch eine Unachtsamkeit, kann es zu Stürzen kommen., Zum Training der Armmuskeln ist ein Rudergerät sehr gut geeignet. Auf dem Gerät macht man Ruderbewegungen. Man sitzt auf einem Sitz. Dieses Teil lässt sich auf einer Stange vorwärts und rückwärts bewegen. Zur Vorwärtsbewegung umfasst man eine Haltestange und zieht. Man führt somit eine Ruderbewegung aus. Auf diese Weise werden Arm- und Beinmuskeln beansprucht. Auf einem Monitor wird die zurückgelegte Strecke in m festgehalten. Gleichzeitig wird die Zeit angezeigt. Weiter werden die verbrannten Kalorien und die Durchschnittsgeschwindigkeit angezeigt. Die Rudermaschine im Fitnesscenter ist eine optimale Ergänzung zum Rudersport auf dem Wasser., Eine Hantelbank ist zum Krafttraining zweckmäßig. Die Bank besteht aus einer getrennten Sitz- und Rückenlehnenfläche. Das Kurzhantel-Bankdrücken auf einer Schrägbank ist eine sehr häufig zu beobachtende Übung. Die Schrägbank lässt sich drei bis 6- fach verstellen. Aufgrund der Höhenverstellbarkeit erhält man perfekte Trainingsbedingungen. Die Schrägbank kann so verstellt werden, dass man auch im Sitzen trainineren kann. Beim Erwerb sollte man auf die Höhenverstellbarkeit und die Belastbarkeit der Schrägbank achten. Je mehr Verstellmöglichkeiten gegeben sind, desto mehr Übungen kann man ausführen. Zu achten ist inbesondere auf die Stabilität der Multikfunktionsbank. Trainingsbänke gibt es von vielen verschiedenen Herstellern. Beispiele sind: Newfitness, Body- Solid, Bad Company und Gyronetics., Dipstation sind Trainingsgeräte für die Arme. Es gibt unterschiedliche Ausführungen der Geräte. Meistens besteht eine Dipstation aus zwei parallelen Stangen. Bei der Übung stützt man sich auf die Stangen und bewegt sich vorsichtig nach unten und wieder nach oben. Die Füße dürfen den Boden nicht berühren., Mit Fitnessgeräten kann man alle Muskelgruppen trainieren. Für das Training der Wadenmuskeln benutzt man zum Beispiel eine Wadenmaschine. Zur Ausführung der Übung liegt man auf einer Bank, die die Füße werden durch eine Fußrolle gehalten und sodann winkelt man die Waden an und wieder ab. Das Gewicht kann jeder Sportler selbst festlegen. In allen Fitnesscentern gibt es Wadenmaschinen. Wadenmaschinen sind auch käuflich im Fachgeschäft zu erwerben., Fitnessgeräte kann man in jedem Fitness-Center finden. Es gibt im Fitnessstudio für jede Muskelpartie unterschiedliche Kraftgeräte. So kann der Sportler zum Beispiel: Beine, Bizeps und Trizeps, Unterleib, Rücken und Gesäß trainieren. Es ist angebracht vor der Inanspruchnahme einen Fitnesscoach um eine Geräteeinweisung zu bitten. Dadurch geht man sicher, dass man die Fitnessübung fehlerfrei ausführt und sich keine Zerrungen zufügt. Bei manchen Kraftgeräten versteht sich die Benutzung wirklich von selbst. Man kann Kraftgeräte auch für zuhause erwerben. Enorm angesehen sind in diesem Fall Fahrräder, Crosstrainer oder kleinere Fitnessgeräte wie zum Beispiel Hanteln., Die Hantel ist ein Trainingsgerät, das meist aus einer Stange und zwei an deren Ende befestigten Gewichten in Form von Kugeln oder Scheiben besteht. Hanteln gibt es in diversen Größen und Gewichtsklassen. Die Gewichte gehen bei circa 1 Kilogramm los. Jeder Bodybuilder trainiert mit Hanteln. Es gibt zum Beispiel: Biegehanteln, Anti Roll Hanteln und Hantelsets. Hanteln kann man optimal für das Krafttraining daheim nutzen. Es gibt zu den Hanteln viel Zubehör zukaufen. Dazu zählt unter anderem: eine Hantelbank, Handschuhe, Ständer, zusätzliche Gewichte, eine Tasche zum Transportieren und einiges mehr. Im Übrigen ist die Auswahl an Hantelformen groß. Es gibt neben den klassischen Hanteln: Hanteln mit Vibration, Twistlock-Hanteln, Fitnessbags mit unterschiedlichen Gewichtseinheiten, Gewichtsketten und vieles.