Bibel App Gratis

Nach seinem Studium auf der Akademie der bildenen Künste in Stuttgart schuf Willy den eigenen Malstil, welcher „Polykonmalerei“ genannt wird. Den stellte er zum 1. mal 1965 in Stuttgart aus und zu einem späteren Zeitpunkt international. Allerdings blieb es keineswegs hierbei, dass er nur auf Leinwänden sowie Blättern malte. Vor allem war er schwer von der Kirchenmalerei begeistert. Willy gestaltete sowie bemalte im Ganzen vier Kirchen künstlerisch. Darunter befanden sich ebenfalls die Martinskirche sowie die Pauluskirche in Zuffenhausen. 1982 fertigte Wiedmann zunächst das „Martinsfenster“ hinsichtlich der Martinskirche, in Kooperation mit Volker Saile und Laleh Bastian an sowie zwei Jahre später übernahm er die vollständige Gestallung der Pauluskirche., In dem NT wird folgendes verzeichnet: Nach dem Lebensende ebenso wie der Auferstehung Jesu fingen die Christen an, seine Worte und das Handeln mitzuteilen. Weil diese glaubten, dass das Ende der Welt unmittelbar bevorstünde, hielten sie es im Verlaufe der ersten zwei Jahrzehnte aber keinesfalls vonnöten, dies ebenso schriftlich festzuhalten. Als die Heiligen Schriftwerk verwendeten die 1. Christen vorerst völlig natürlich die des Judentums. Die traditionsreichsten schriftlichen Teile des Neuen Testaments sind die Nachrichten des Apostels Paulus. Dann sind die erzählenden Schriften hervorgegangen, welche jedoch auf älteren, teils bloß verbal übermittelt, teils bereits handschriftlich fixierten, Überlieferungen aufbauen. Im Mittelpunkt der neutestamentlichen Schriften ist aber generell die Botschaft von Kreuz sowie Auferstehung Jesu., Wiedmann versah jede gemalte biblische Szene mit einem Text. Er beschreibt, um was es dabei geht und was ein Betrachter auf dem jeweiligen Bild erkennen mag. Jene verfassten Texte sind laut seinem Sohn letztens erst in einem seiner Koffer entdeckt worden sind. Martin berichtet, erst jetzt, nach dem Tod von Willy ihm klar wird, was dieser im Grunde geschaffen hat. Denn er hat die Bibel zu keinem Zeitpunkt irgendwem zu seinen Lebenszeiten vorgezeigt. Martin Wiedmann ist gerade dabei, das Werk seines Vaters berühmt zu machen. Dies probiert er, indem er die komplette Bibel abfotografieren ließ, damit diese ebenso digital angeschaut werden kann. Willy Wiedmann hat zu Lebenszeiten keinen Verlag gefunden, der sein Werk als Buch auf den Markt befördern wollte. Die Firma von Martin brachte nun vor Kurzem eine App wie auch die DVD der Bibel von Wiedmann heraus. Bei der App können bis zu 280 Bilder kostenlos angeschaut werden. Wenn man allerdings mehr von der Bibel sehen möchte, kann man sich eine personalisierte Befugnis erwerben, die einmalig geringer als 5 Euro kostet. Ein Teil der Einnahmen wird an Hilfsorganisationen gespendet., In der gemalten Verfassung seitens Wiedmann handelt es sowie in der geschriebenen Bibel ebenfalls von dem alten wie auch den neuen Testament. Die Lektüren von dem alten Testamentsind in 4 Gruppen zusammengefasst. Zum einen die Gesetzbücher: Diese umfassen die 5 Lektüren Mose. In ihnen wird die Vergangenheit des Volkes Israels von den ersten Anfängen bis zur Erlösung aus der Sklaverei in Ägypten erläutert. Zu dem anderen geht es um die Geschichtsbücher: Sie erzählen die Historie Israels von dem Einzug in das verheißene Land bis zur Verbannung wie auch der Rückkehr aus dem Babylonischen Exil. Darüber hinaus handelt es von Lehrbüchern sowie Psalmen: Sie integrieren weise Lehren, die in eingänglichen Sprichwörtern oder ebenso in poetische Ausdrucksform gefasst, weitergegeben wurden. Ebenso gibt es dann noch die Prophetenbücher: Die Heiligen Israels legten die Geschehnisse der Geschichte aus, prangten das Unrecht in dem Jetzt an wie auch machten Gottes Handeln für die Zukunft bekannt., Wiedmann ist keineswegs nur prominent mittels der Austellungen der eigenen Künste geworden, sondern ebenso als Unterstützer verschiedener Künstler, die er selbst präsentierte. Willy eröffnete die persönliche Galerie 1964, die dieser bis 1985 leitete. In seiner Profession als Kunstgalerie Betreiber arbeitete Willy Wiedmann mit bekannten Künstlern zusammen. Darunter waren unter anderem Salvador Dali sowie Georges Braque. In der Sammlung stellte er 1966 zu erst die Bilder Dalís aus. Aus der Wiener Schule folgten sonstige Kustwerke ebenso wie vom südafrikaner Nkoane Harry Moyaga. Wiedmann war nach eigener Behauptung, der allererste Kunstgalerie Betreiber in Europa, der Stücke eines Schwarzafrikaners ausstellte., Martin Wiedmann, ist es zu danken, dass das Werk seines Vaters der Allgemeinheit vorgestellt wird. 16 Jahre arbeitete Willy an der farbigen Heiligen Schrift. Als er den Auftrag bekam, die Kirche in Zuffenhausen auszumalen, kam dem Künstler die Inspiration zu der Bibel. der Einfall der Willy Wiedmann zu seinem Lebenswerk brachte, war die Vernetzung zwischen Kirche und Kunst: Die künstlerische Darstellung der Bibel. Von weiteren Künstlerbibeln unterscheidet sich die Wiedmann Bibel ebenso darin, dass sie auf jeden noch so kleinen Text verzichtet. Die Wiedmann Bibel besteht aus reinen ineinander übergehenden Bildern, welche für sich selbst sprechen sowie wirken vermögen., Josef aus Nazaret ist im Neuen Testament Verlobter ebenso wie dann der Ehemann Marias, der Mutter Jesu. Dieser wird als Handwerker präsentiert ebenso wie aufgrund dessen in der christlichen Tradition als Zimmermann betitelt. Das NT sagt, dass Josef seitens dem Volk als der Vater von Jesu angesehen wird. Lukas wie auch Matthäus andererseits sagen, dass Josef nur der gesetzliche und somit keinesfalls biologische Vater sei, weil dieser keineswegs anhand menschlicher Zeugung, stattdessen anhand der Folge des entstanden sei. Dem folgt die kirchliche Lehre seitens der Jungfrauengeburt. Josef hielt sich bis zu dem Tod des Herodes in Ägypten auf, nachdem ein Engel dem Mann die Flucht dorthin in einem Traum befahl., Willy Wiedmann hat drei Breuninger Großkaufhäuser stilgerecht angelegt, 4 Kirchen stilvoll versehen, 6 Galerien geleitet, unter anderem die 1. Vernissage Galerie an dem Jakobsbrunnen sowie die Jahresausstellung am Jakobsbrunnen, sieben Bücher als Autor und Illustrator verfasst, 10 Benefizveranstaltungen geführt, fünfhundert Gedichte verfasst, 1500 Opus-Werke komponiert, ungefähr 2.500 verschiedene Künstler präsentiert wie auch eine Die Wiedmann Bibel in Polykonmalerei geschaffen und 30.000 Werke gemalt. Zudem engagierte Willy sich in mehreren Organisationen und Verbänden. Er ist Auktionator bei Benefizveranstaltungen gewesen, Kunstkritiker ebenso wie Angehöriger in unterschiedlichen Vereinen. Als Privatlehrer lehrte er Prominente wie auch talentierte und hochqualifizierte Künstler, wie zum Beispiel Laleh Bastian wie auch Ute Hadam.