Italiener Hannover

Italien ist berühmt wegen des Eises, das da eine nachhaltig Tradition hat. Eis existierte schon im alten Rom, an welchem Ort es aus Eis und Schnee aus dem Gebirge produziert wurde, welche von Schnellläufern in die Hauptstadt gebracht wurden. Das heute vor allem erfolgreiche Milcheis ist ungefähr seit dem 16. Jahrhundert in Europa belegt und zwar in einem deutschen Kochbuch. Aber ebenso Sorbets wie auch Wassereissorten beglücken sich in Italien großer Popularität ebenso wie sind weitestgehend an jeder Ecke zu bekommen. Zusätzlich zu italienischen Restaurants haben es ebenfalls viele Eisdielen vollbracht, sich in der Bundesrepublik Deutschland zu etablieren. In Italien selbst wird Eiscreme gerne als traditionelles Dessert, im Eisbecher inkl. Früchten, gereicht und am Ende eines Menüs serviert. Gerade im Sommer ist das kühle süße Dessert ein Muss., Abhängig durch die Position am Ozean und die vielen Alpenflüsse, die sich hindurch Norditalien fließen, verfügen Gerichte bezüglich diversen Fischen über eine nachhaltig Tradition in Italien. Egal, ob als Antipasti, Suppe beziehungsweise als Hauptgericht, Fisch wird in Italien abwechslungsreich sowie normalerweise ziemlich kalorienarm zubereitet, entweder auf dem Bratrost oder in Brühe. Neben Flussfischen wie Barsch, Forelle sowie Goldbrasse, erscheinen ebenso Seefische wie Seeteufel und verschiedene Meeresfrüchte zu Tisch. Eine einzigartige Spezialität, welche man in italienischen Restaurants in der Bundesrepublik Deutschland jedoch ausschließlich in der Oberschicht entdeckt, zum Beispiel in Hannover oder München, wäre die norditalienische Muschelsuppe einbegriffen Miesmuscheln. Auch gebratene Flussfische werden auf Grund der Verfügbarkeit normalerweise ausschließlich als Saison abhängige Spezialität hierzulande angeboten, sollten dementsprechen jedoch unbedingt ausgetestet werden!, Zu den klassischen Antipasti gehören viele Gerichte mit Tomaten, beispielsweise Caprese. Dieses am Anfang von der Insel Capri stammende Gericht besteht aus Tomaten, Mozzarella, Olivenöl und Basilikum und greift dadurch die Landesfarben Italiens auf, weswegen dieses als eines der Nationalgerichte gilt. Der Insalata Caprese wird keineswegs gekocht wie auch ist aus diesem Grund zügig und einfach anzurichten. Differenzen bei der Qualität gibt es daher in erster Linie im Rahmen der verwendeten Zutaten. Bezüglich der klassischen italienischen Kochstube werden demnach vor allem geschmacksintensive wie auch gut ausgewachsen geerntete Tomatensorten benutzt ebenso wie statt dem normalen Mozzarella aus Kuhmilch, die intensivere Mozzarella von dem Büffel. Das in der Bundesrepublik Deutschland ebenfalls sehr erfolgreiche Bruschetta war ursprünglich ein Gericht für Leute der unteren Gehaltsklasse und besteht aus geröstetem Brot, welches mit einer Knoblauchzehe abgerieben wie auch nachher mittels Olivenöl beträufelt wird. In Deutschland ist in erster Linie die Version „con pomodore“ beliebt, mit einem frischen Tomatensalat obenauf., Zusätzlich zu Pasta verfügen auch Reisgerichte über die bereits lange Gepflogenheit in der italienischen Kochstube sowie in erster Linie nördlich vom Lande sehr üblich, wo Reis seit der Renaissance gepflanzt wird. Gerichte mit Reis werden als erste Hauptspeise oder auch als Beilage zu Speisen mit Fleisch serviert. Italienische Restaurants setzen vor allem auf Risotto, das langatmig in der Herstellung, allerdings in Deutschland wirklich beliebt ist. Risotto kann mit Hilfe verschiedener Zutaten, zum Beispiel Meeresfrüchten oder Pilzen verfeinert werden. Risibisi gilt als eines der traditionellen Gerichte Venedigs, also gekochter Reis inklusive Erbsen, welches die erste für den Dogen am Markustag war. Bis heute wird Reis in Norditalien angepflanzt., Ein Exportschlager der südlichen Staaten ist auch der italienische Kaffee, welcher vielerorts weltweit als besonders qualitativ hochwertig zubereitet gilt. Die verschiedenen Varianten Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato ebenso wie weitere werden weltweit ständig erweitert sowie keinesfalls nur in Cafeterien oder in italienischen Gaststätten zum Dessert gereicht, es gibt inzwischen auch viele Ketten, welche Kaffee in stets abenteuerlichen Variationen zur Verfügung stellen.