Italienisches Restaurant Hannover

Zu den traditionellen Antipasti gehören viele Zubereitungen mit Tomaten, zum Beispiel Caprese. Das am Anfang seitens der Insel Capri stammende Gericht besteht aus Mozzarela, Tomaten, Basilikum sowie Olivenöl wie auch greift damit die Landesfarben Italiens auf, weswegen es als eines der Nationalgerichte gilt. Der Insalata Caprese wird keinesfalls gekocht und ist aus diesem Grund einfach und schnell herzustellen. Differenzen bei der Qualität gibt es daher vor allem im Rahmen der verwendeten Zutaten. In der originalen italienischen Kochstube werden aus diesem Grund vor allem gut ausgewachsen geerntete und geschmacksintensive Tomatensorten benutzt wie auch anstatt dem standart Mozzarella seitens Kuhmilch, die würzigere Büffelmozzarella. Das in der BRD ebenfalls ziemlich erfolgreiche Bruschetta war ursprünglich ein Essen für arme Leute besteht aus geröstetem Brot, welches mit Hilfe einer Knoblauchzehe abgerieben sowie hinterher mittels Olivenöl perfektioniert wird. In Deutschland ist in erster Linie die Version „con pomodore“ beliebt, einschließlich dem frischen Tomatensalat obenauf., Wie in den meisten südlichen Ländern läuft – so auch in Italien – die Aufnahme der Mahlzeiten ganz anders ab als hier in Deutschland. Aber natürlich gehört dazu ein ausgezeichneter Tropfen Wein und natürlich im besten Fall auch viele gute Freunde und die Familie. Essen ist eine Gelegenheit, gesellig die Zeit mit seiner Familie zu verbringen, es bietet allen die Chance sich auszutauschen, Geschichten zu erzählen und zu hören und das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu stärken. Darum braucht das Essen im Süden Europas häufig auch viel länger als in Deutschland, es kann sich, wie in Spanien oder Frankreich auch, über einige Stunden ziehen und beinhaltet mindestens drei Gänge. Vor allem das Abendessen, das in den meisten Fällen viel später als im Rest Europasim restlichen Europpa eingenommen wird, ist als größte Speise eines langen Tages, ein großes Spektakel., Italienische Gerichte sind aus unserem kulinarischen Raum kaum noch weg zu lassen, in beinahe jeder Stadt findet sich eine Pizzeria, ein italienisches Restaurant oder mindestens ein Eiscafe – seien es nun große Städte wie Hannover oder Hamburg oder die Provinz um Hannover wie Burgwedel oder Lehrte. Nicht nur das Lebensgefühl wie auch die Erinnerungen an den letzten Italien-Urlaub lockt uns zum Lieblingsitaliener nebenan. Pizza, Pasta & Co. gehören in der heutigen Zeit einfach wie selbstverständlich zu unserem Leben, da sie halt jedem munden und auch ein nicht wegzudenkender Teil unserer üblichen Ernährung geworden sind. So wurde aus dem fremdländischen Einwandereressen ein deutsches Kulturgut, auf das wohl niemand freiwillig verzichten möchte., Italien ist bekannt wegen des Eises, welches da eine lange Tradition hat. Eiscreme gab es schon im alten Rom, wo es aus Eis wie auch Schnee aus dem Gebirge hergestellt wurde, die seitens Schnellläufern in die Hauptstadt gebracht worden sind. Das gegenwärtig gerade erfolgreiche Eis aus Milch existiert seit dem 16. Jahrhundert. Aber ebenso Sorbets wie auch Wassereissorten beglücken sich in Italien großer Bekanntheit wie auch können beinahe an jeder Ecke erhalten werden. Zusätzlich zu italienischen Gaststätten haben es ebenso viele Eisdielen geschafft, sich in der Bundesrepublik Deutschland Fuß zu fassen. In Italien selber wird Eis mit Freude als traditioneller Nachtisch, im Becher mit Früchten, gereicht und am Ende des Menüs serviert. In erster Linie im Hochsommer ist das kühle süße Dessert ein Muss., Neben Eiscreme verfügt die italienische Kochkunst über zahlreiche weitere Süßspeisen, die auch in der Bundesrepublik Deutschland mit Freude vernascht werden, so z. B. Tiramisu, welches ausBiskuit, Likör ebenso wie Kaffee wie auch einer Eiercreme besteht sowie nicht erhitzt wird oder Zabaione, ebenso eine Eiercreme inklusive Weinschaum, die dasnussige sowie traubenfruchtiges Aroma hat sowie in dem Sommer als leichtes Nachtisch wirklich gemocht wird, obwohl es zahlreiche Kalorien beinhaltet. Zabaione wird mit Vergnügen im Glas serviert, zu diesem Zweck werden Kekse wie auch Gebäck gereicht. Zu dem Kaffee ergänzen sich vor allem die knusprigen Amarettini.